Liber L vel Legis

An drei aufeinanderfolgenden Tagen, jeweils in der Stunde 12.00 Uhr bis 1.00 Uhr Mittags wurde Crowley von Aiwass, einem Boten der Götter, das Liber L. vel Legis diktiert, das Buch des Gesetzes. Es ist ein Buch in orakelhafter Versform in drei Kapiteln. Es soll die Menschen in ein neues Zeitalter führen und die bisherige Weltordnung ablösen.

“Aye! listen to the numbers & the words:

“4 6 3 8 A B K 2 4 A L G M O R 3 Y X 24 89 R P S T O V A L. What meaneth this, o prophet? Thou knowest not; nor shalt thou know ever. There cometh one to follow thee: he shall expound it. But remember, o chosen one, to be me; to follow the love of Nu in the star-lit heaven; to look forth upon men, to tell them this glad word.”

4 6 3 8 A B K 2 4 A L G M O R 3 Y X 24 89 R P S T O VA L. Was bedeutet dies, o Prophet? Du weißt es nicht, noch sollst du es jemals erfahren. Da kommt einer, dir nachzufolgen: er soll es deuten. Doch denke daran, o Auserwählter, ich zu sein, der Liebe von Nu im sternenerleuchteten Himmel zu folgen; Ausschau zu halten nach Menschen, ihnen dieses frohe Wort zu künden.

Dieser Vers, um den es in dem Filmprojekt AIWASS geht, gibt bis heute Rätsel auf.

Mit modernster Technologie, Quantencomputern und Künstlicher Intelligenz scheint Thomas auf dem besten Weg zu sein, das Geheimnis zu entschlüsseln.

zurück